Am 29. Januar mit Robert von Löwenstern zum Thema: „Ich habe ein gutes Gefühl“ bzw. „What do I know. I´m just sayin“

für Schüler und Studenten bis 30 Jahre

Liebe Freiheitsfreunde!

Schon bald ist es wieder soweit – der freie Abend reißt euch frech-fröhlich aus dem Winterschlaf!

Am

Mittwoch, den 29. Januar, 19:00 Uhr

spricht 

Robert von Löwenstern

(Journalist und Achgut-Autor)

zum Thema: 

„Ich habe ein gutes Gefühl“ bzw. „What do I know. I´m just sayin“

Satiriker haben es in unserer heutigen Gesellschaft wirklich nicht leicht – vor allem, wenn sie sich der Aufgabe gewidmet haben, die Politik aufs Korn zu nehmen. Unsere geschätzten Volksvertreter klauen ihnen nämlich gnadenlos die wahnwitzigsten Ideen und Phantasien, um sie dann tatsächlich in die Tat umzusetzen. Egal ob man versehentlich die Tagesschau einschaltet oder die Nachrichten verfolgt, man könnte wirklich glauben, man wäre das ahnungslose Opfer einer Truman-Show. Nur kann man aus unserer grotesken Welt leider nicht so einfach fliehen und fragt sich resigniert: „Kann der ganze Irrsinn überhaupt noch überspitzt werden? Ist die Satire tot?“ Doch damit ist jetzt endgültig Schluss. Der laut Eigenangaben „letzte Universalgelehrte und zweitbeste Satiriker des deutschen Sprachraums“ wird euch von allen Zweifeln befreien. Robert von Löwenstern hat nämlich ein gutes Gefühl und das wird er beim nächsten freien Abend sogar mit euch teilen! Zartbesaitete Gemüter können sich bei Wehwehchen und Beschwerden danach auch gerne direkt an Herrn Löwenstern wenden, schreibt einfach eine Mail an: heuldoch@achgut.com.

Robert von Löwenstern ist Journalist, Jurist und Unternehmer. Neben seiner unternehmerischen Tätigkeit hat er von 1991 bis 1993, zunächst für Prosieben und dann für n-tv, als TV-Korrespondent in Washington gearbeitet. Seit etwa anderthalb Jahren schreibt er regelmäßig für die Achse des Guten.

Wie immer wird Zeit für eine offene Diskussion mit dem Referenten sein. 
Der „freie Abend“ ist ein Gesprächskreis für Schüler und Studenten bis 30 Jahre, die sich für den Liberalismus bzw. liberale Thematiken interessieren.

Da wir nur begrenzt Plätze zur Verfügung haben, bitten wir Euch UNBEDINGT um Anmeldung unter:
larissa.fusser@hayek.de

In Antwort auf Eure Anmeldung teilen wir Euch den Veranstaltungsort mit.